CDU Logo
Startseite      Aktuelles      Partei      Bilder      Mitglied werden!      Riesenbeck      Facebook     
› Neuigkeiten  › Archiv  › Termine  
Neuigkeiten
08.11.2017, 11:12 Uhr | Übersicht | Drucken
Die Grundschule fit fuer die Zukunft machen
CDU-Vorstand im Gespräch mit dem Schulleiter der Sünte-Rendel-Schule

Zu einem Rundgang durch die Räume der Riesenbecker Grundschule trafen sich die Mitglieder des Riesenbecker CDU-Vorstandes am vergangenen Donnerstag mit Holger Geßner, dem Schulleiter der Sünte-Rendel-Grundschule.

In der Riesenbecker Grundschule traf sich die örtliche CDU zum Gespräch mit Schulleiter Holger Geßner. Bessere IT-Ausstattung, ein Technikraum sowie ein umgestalteter Schulhof stehen auf der Bedarfsliste.
 
Dabei nutzten die Christdemokraten diese Gelegenheit für einen intensiven Gedankenaustausch mit dem engagierten Rektor und freuten sich über die kontinuierliche Weiterentwicklung des Schulprogramms.

So konnte Geßner berichten, dass in den vergangenen Jahren von neuen Kooperationspartnerschafften, über neue Angebote im Bereich „Fördern und Fordern“ bis hin zum Aufbau eines Chores und eines Orchesters viele Dinge angestoßen und erfolgreich umgesetzt werden konnten. Mit dem Raumangebot und der Ausstattung der Räume zeigte sich der Schulleiter weitgehend zufrieden. Dennoch begrüßte er, dass auf Antrag der CDU-Fraktion für die Grundschulen der Stadt derzeit ein Medienentwicklungskonzept im Bereich des digitalen Lernens erarbeitet wird. Bei der IT-Ausstattung besteht auch in der Riesenbecker Schule Handlungsbedarf, stellten die Verantwortlichen der CDU fest. Zudem sind seit einiger Zeit die Kellerräume der Schule nicht mehr nutzbar, weshalb den CDU-Vertretern das Fehlen des sonst dort vorhandenen Technikraumes auffiel. „Besonders weil in der heutigen Zeit der Bezug zum Handwerk oft fehlt, ist es wichtig, dass Schülern handwerkliche Techniken und der Umgang mit Werkzeug näher gebracht werden können“, betonte CDU-Vorstandsmitglied Georg Rottwinkel.

Mit einem Antrag auf Umgestaltung des Schulhofes hat sich die Riesenbecker Schule jüngst an die Stadt gewandt. Dass auch hier Handlungsbedarf besteht, wurde bei der Besichtigung des Schulhofes schnell klar: „Auf der vorhandenen großen Fläche könnte das Angebot an Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten ganz sicher besser sein“, resümiert der Riesenbecker CDU-Vorsitzende Robert Everwand. Die Erneuerung des Schulhofes ist vor allem auch ein Anliegen der Schüler, die dies im Rahmen eines Demokratieprojektes entwickelt hatten.




kommentar Kommentar schreiben
Impressionen
News-Ticker