CDU Logo
Startseite      Aktuelles      Partei      Bilder      Mitglied werden!      Riesenbeck      Facebook     
› Neuigkeiten  › Archiv  › Termine  
Neuigkeiten
14.04.2018, 09:26 Uhr | Bernhard Wieker Übersicht | Drucken
Kurze Beine, kurze Wege
Stellungnahme zur Kindergartensituation in Riesenbeck

Riesenbecker CDU-Ratsmitglieder unterstützten die Forderung nach einem bedarfsgerechten Ausbau des St. Bonifatius-Kindergartens


Schon im Januar war die Riesenbecker CDU im Gespräch mit den Verantwortlichen in Birgte.
 
Auch in der Stadt Hörstel freuen wir uns über eine wieder steigende Zahl neugeborener Kinder. Im Bereich der Kindergärten geht diese positive Entwicklung mit einem stark veränderten Anmeldeverhalten junger Eltern einher. Diese melden ihr Kind immer öfter zum Kindergarten an, wenn es noch unter drei, sogar unter zwei oder einem Jahr alt ist. Vor diesem Hintergrund ist schon lange bekannt, dass auch in Riesenbeck akuter Bedarf nach einer zusätzlichen Kindergartengruppe besteht. So wurde der Riesenbecker Kalixtus-Kindergarten im laufenden Kindergartenjahr provisorisch um eine halbe Gruppe, auf 2,5 Gruppen, erweitert. Seit über einem Jahr ist zudem bekannt, dass der Kalixtus-Kindergarten als Drei-Gruppen-Anlage mit einem noch unbekannten Investor an einem neuen, noch zu findenden Standort, neu gebaut werden soll.

In diesem Zusammenhang haben wir bereits im März 2017, den mangelhaften Informationsfluss kritisiert. Dennoch wurden die Ratsmitglieder auch anschließend nicht in den Entscheidungsprozess eingebunden oder über neue Entwicklungen informiert. Das der Neubau des Kalixtus-Kindergartens aufgrund des weiter gestiegenen Gruppenbedarfs jetzt als Vier-Gruppen-Anlage erfolgen soll, mussten wir erneut über Umwege und aus Medienberichten (IVZ vom 10.04.18), erfahren. Dabei ist die Entscheidung, ob zusätzliche Kindergartengruppen zentral in einer großen Einrichtung oder dezentral und wohnortnah entstehen, für die betroffenen Eltern und die Entwicklung Riesenbecks von großer Bedeutung. Daher erwarten wir, dass über diese Frage im Stadtrat beraten und entschieden wird. Hierbei setzen wir uns dafür ein, dass neue Gruppen möglichst dort entstehen, wo bisher nicht gedeckter Bedarf nach Betreuungsangeboten besteht. Unter dem Motto „Kurze Beine, kurze Wege“, unterstützen wir daher das Anliegen der Birgter Eltern, die sich für einen bedarfsgerechten Ausbau des St. Bonifatius-Kindergartens engagieren.



kommentar Kommentar schreiben
Impressionen
Termine
News-Ticker